Platz-Etikette – Teil 1

Definition Etikette:
Verhaltensweisen, die bei bestimmten Anlässen beachtet werden sollen, um zwischenmenschliche Konflikte zu vermeiden

Beitrags-Serie für ein besseres Miteinander auf dem Tennis-Platz
Teil 1: Die Magnet-Tafel – wie reserviere ich einen Tennis-Platz

Jedes Jahr kommt es immer wieder zur kleineren Missverständnissen und Unstimmigkeiten, wenn es um die Belegung der Plätze geht. Es gibt 7 Plätze, und jeder soll die Möglichkeit haben zu spielen. Bei gutem Wetter oder zu bestimmten Zeiten innerhalb der Saison wird es zuweilen voll auf der Anlage. Dann ist das Reservieren der Plätze ein wichtiges Element für das harmonische Miteinander im Verein. Bei geringer Auslastung mag die Notwendigkeit der Platz-Reservierung nicht direkt ersichtlich sein. Oft sind noch Plätze frei, ABER innerhalb von kürzester Zeit starten vielleicht Trainings und/oder es kommen mehrere Mitglieder gleichzeitig auf die Anlage, um zu spielen. Die Platz-Belegung kann sich also innerhalb kürzester Zeit ändern. Wenn wir uns also nicht alle konsequent an die Regeln zur Platz-Reservierung UND Platz-Nutzung halten, ist unnötiger Ärger vorprogammiert. Daher ist gerade dieses Thema für alle Mitglieder sehr wichtig. Deshalb gilt es folgende Regeln ausnahmslos zu beachten:

  • Jedes Mitglied ist verpflichtet, sein Namens-Schild an der Magnet-Tafel aufzuhängen, bevor es sich auf den Platz begibt. Fünf Minuten vor Spielbeginn müssen die Spielmarken der kompletten Spielpaarung auf dem jeweiligen Zeitfeld der Platztafel angebracht sein.
  • Die reguläre Spielzeit beträgt 60 Minuten für Einzel oder Doppel einschließlich Platzpflege.
  • Wenn genug Plätze frei sind, kann selbstverständlich so oft und lange gespielt werden wie gewünscht. Aber es gilt die Clubregel:
    Wer bereits gespielt hat, muss Mitgliedern, die an diesem Tag noch nicht gespielt haben, den Vortritt lassen.
  • Die Ergänzung einer Spielpaarung durch die Spielmarke eines Spielers, der gerade noch spielt, ist nicht möglich. Das Abhängen einer Spielmarke vor Ende des Spiels ist nicht erlaubt.
  • Die Namens-Schilder verbleiben für den Spieltag an der Tafel. Die Tafel wird am Ende des Tages oder spätestens am nächsten Morgen wieder geleert.
  • Veränderungen der Platzreservierungen dürfen nur durch Mitglieder des Vorstandes oder im Einvernehmen mit allen Betroffenen vorgenommen werden.
  • Die speziellen Schilder (Sperrung, Training, Turnier etc.) dürfen nur von Mitgliedern des Vorstandes, den Trainern oder einer verantwortlichen Person gehängt und/oder entfernt werden. Platzsperrungen sind in jedem Fall ausnahmslos zu beachten.
  • Spielzeiten und Platzbelegung gelten für Kinder und Jugendliche OHNE EINSCHRÄNKUNGEN analog zu den Erwachsenen. Kinder und Jugendliche dürfen auf allen Plätzen (1-7) spielen und müssen zu keiner Zeit Platz für Erwachsene machen, solange sie sich in der regulären Spielzeit von 60 Minuten befinden.
  • Eine Platzreservierung kann frühestens 2 Stunden vor Spielbeginn mit einer Spielmarke erfolgen. Dies gilt nicht, wenn bereits alle Plätze reserviert sind.

Schreibe einen Kommentar