Herren 70 II und U 12-Jungens DJK Bieber/TCAW holen erste Meisterschaften

Mit einem klaren 6:0-Erfolg in Klein-Krotzenburg ließ die U 12 I DJK BIeber/TCAW mit David Ullrich auch im letzten Spiel nichts anbrennen und steigt ungeschlagen in die Bezirksoberliga auf. Unser Bild zeigt das erfolgreiche Team um Kapitän Len Scheele und dem TCAWler David Ullrich.

Auch die jüngste TCAW-Spielerin Lea Becker kann ihre ersten Medenspielerfolge in der gemischten U 10 MSG DJK/TCAW beim 4:2 gegen MSG Gravenbruch/Heusenstamm und beim 6:0-Erfolg beim THC Hanau verbuchen, dem damit die Meisterschaft vermasselt wurde . Die übrigen Jugendteams gingen diesmal leer aus; die U 14 Juniorinnen waren in Sprendlingen beim 0:6 ebenso chancenlos wie die U 14 Jungens bei den LK-stärkeren Zellhäusern sowie beim 1:5 in Wächtersbach und die U 12 II beim 1:5 in Dietesheim. Knapper gings dann beim 2:4 gegen TVHausen/Lämmerspiel zu.

Die Damen 40 I setzten sich in der Hessenliga unerwartet deutlich beim Tabellenzweiten in Bad Homburg mit 5:1 durch, während die Zweite nach ihrem 3:3 in Oberroden tags darauf mit 1:5 gegen Mühlheim bzw. auch am letzten Sonntag bei BW Wiebaden mit 0:6 den Kürzeren zog.

Siege schafften auch die Herren 30 mit 5:4 in Biebergemünd, sowie die Herren 40 III mit 5:1 gegen Froschausen ebenso wie die Herren 60 mit 5:1 gegen Steinheim – in Bad Soden Salmünster gab es dagegen eine 2:4 Niederlage  sowie last not Least die Herren 50 beim 8:1 in Alsfeld, wodurch der Klassenerhalt in der Gruppenliga wieder greifbar wird. Daran ändert auch die 1:8-Heimpleite gegen BW Wiesbaden nichts.

Weiter auf Unentschiedenkurs blieben die Damen 60 Spielgemeinschaft mit Teutonia gegen Groß Gerau/Dornheim. Die Herren 65 hatten beim Tabellführer in Gründau nichts zu bestellen und unterlagen 0:6; dagegen konnte sich das Herren 30-Team in Bürgel mit 6:3 durchsetzen.

Auf Aufstiegskurs bleiben die Herren nach ihrem 6:0-Sieg gegen Dietesheim II und ihrem 3:3 Unentschieden beim starken Tabellenzweiten in Götzenhain ebenso wie die Herren 70 I nach ihrem 3:3 in Viernheim.

Geschafft haben den Aufstieg dagegen bereits am vorletzten Spieltag die Herren 70 II nach ihrem 5:1-Erfolg gegen Weiskirchen; in der Besetzung Bartl, Bernhardt, Pappert, Forberg, Schäfer, Weisenbach und Harke führte Mannschaftsführer Heinrich Bernhardt sein Team souverän zur Meisterschaft.


Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen