Infos zur Platz-Pflege – viel Regen, weiche Plätze

Der viele Regen in den letzten Tagen hat die Plätze sehr aufgeweicht. Wir bitten alle Mitglieder, die beim Spielen entstandenen Löcher wieder zu reparieren. Nehmt euch bitte die Zeit und den Schieber in die Hand, damit wir auch in den nächsten Wochen noch gut bespielbare Plätze haben.

Der Tennisplatz ist nach jedem Spiel zu egalisieren, da durch Rutschen, Starten und Bremsen der Spieler Unebenheiten entstehen, die bei nachfolgenden Spielen zu Behinderungen führen können. Wird hier nachlässig gehandelt, begünstigt dies auch die allmähliche Entstehung von Mulden, Aufhöhungen und Pflanzenaufwuchs. Das Abziehen ist mit dem Schleppnetz kreisförmig von außen nach innen durchzuführen, nur so wird der nach außen gespielte Sand wieder gleichmäßig auf dem Spielfeld verteilt. Vor dem Überqueren der Linien (insb. bei Stecklinien) empfiehlt es sich, das Schleppnetz vorne kurz anzuheben, um ein Herausziehen der Linien zu vermeiden. Geradezu sträflich vernachlässigt werden leider allzu oft die äußeren Bereiche des Platzes. In der Folge können sich dort in aller Ruhe Pflanzen ansiedeln, daher muss mindestens 2 x wöchentlich auch der Randbereich des Platzes mit abgezogen werden! Nach Bedarf sind die Linien mit einem Linienbesen vom Sand zu befreien. Selbstverständlich ist der Platz auch nach jeder Art der Belagsausbesserung und vor der Hauptberegnung zu egalisieren. (Quelle: www.renatural.de)

Vielen Dank Euer Platzwart

Zur Werkzeugleiste springen